luis portoles
Más ideas de luis
Velo Illustration 24: «Boots & Spurs», Summer 2013. «Boots & Spurs» ist das Magazin des traditionsreichen britischen Arbeiter-Radfahrervereins. Der Clarion Cycling Club sieht sich heute weniger als «mobile Arbeiterbewegung auf Zweirädern» wie in den Zeiten der Industrialisierung, sondern mehr als «On Bike Social Networking-Club».

Velo Illustration 24: «Boots & Spurs», Summer 2013. «Boots & Spurs» ist das Magazin des traditionsreichen britischen Arbeiter-Radfahrervereins. Der Clarion Cycling Club sieht sich heute weniger als «mobile Arbeiterbewegung auf Zweirädern» wie in den Zeiten der Industrialisierung, sondern mehr als «On Bike Social Networking-Club».

Velo Illustration 85: «Milano–Sanremo» by Cobbles&Hills. Mailand-Sanremo ist das erste der «Fünf Monumente des Radsports» und mit 300 Kilometern das längste klassische Eintagesrennen im Profi-Radsport. Der Beiname «La Primavera» steht für den Frühling, kann aber auch als «prima vera corsa» verstanden werden, das «erste richtige Radrennen» des Jahres. [[MORE]]

Velo Illustration 85: «Milano–Sanremo» by Cobbles&Hills. Mailand-Sanremo ist das erste der «Fünf Monumente des Radsports» und mit 300 Kilometern das längste klassische Eintagesrennen im Profi-Radsport. Der Beiname «La Primavera» steht für den Frühling, kann aber auch als «prima vera corsa» verstanden werden, das «erste richtige Radrennen» des Jahres. [[MORE]]

Velo Illustration 176: «Ottavio Bottecchia – 1924 Tour de France». Der Italiener Ottavio Bottecchia kämpfte im 1. Weltkrieg als Radfahrer-Gebirgsjäger. Danach arbeitete er als Maurer, bevor er Radprofi wurde. An der Tour de France 1924 trug Bottecchia das maillot jaune von der ersten Etappe bis Paris, wo er Gesamtsieger wurde. Der «muratore del Friuli» war einer der ersten Stars des italienischen Radsports – und zeitlebens ein vehementer Gegner des italienischen Faschismus.

Velo Illustration 176: «Ottavio Bottecchia – 1924 Tour de France». Der Italiener Ottavio Bottecchia kämpfte im 1. Weltkrieg als Radfahrer-Gebirgsjäger. Danach arbeitete er als Maurer, bevor er Radprofi wurde. An der Tour de France 1924 trug Bottecchia das maillot jaune von der ersten Etappe bis Paris, wo er Gesamtsieger wurde. Der «muratore del Friuli» war einer der ersten Stars des italienischen Radsports – und zeitlebens ein vehementer Gegner des italienischen Faschismus.

Paris–Roubaix, das Logo des härtesten Radrennens der Welt 1896–2014

Paris–Roubaix, das Logo des härtesten Radrennens der Welt 1896–2014

Velo Illustration 089: «Gent-Wevelgem» Das Eintages-Radrennen Gent–Wevelgem wird seit 1934 ausgetragen und gehört zu den wichtigsten Radrennen des Jahres. Das 233 km lange Rennen hat im Gegensatz zu den anderen flämischen Frühjahrsklassikern ein flaches Profil. Grösstes Hindernis ist der Kemmelberg mit einem kurzen, aber enorm steilen und nicht asphaltierten Anstieg.

Velo Illustration 089: «Gent-Wevelgem» Das Eintages-Radrennen Gent–Wevelgem wird seit 1934 ausgetragen und gehört zu den wichtigsten Radrennen des Jahres. Das 233 km lange Rennen hat im Gegensatz zu den anderen flämischen Frühjahrsklassikern ein flaches Profil. Grösstes Hindernis ist der Kemmelberg mit einem kurzen, aber enorm steilen und nicht asphaltierten Anstieg.

Velo Illustration 82: «The Five Monuments of Cycling» by Dave Foster. Die «Fünf Monumente des Radsports» beginnen am Sonntag mit dem Klassiker Mailand-Sanremo. Traditionsbildende Faktoren sind die Gründung vor dem Ersten Weltkrieg, ein weitgehend unveränderter, klassischer Streckenverlauf und die Qualität der Siegerliste.

Velo Illustration 82: «The Five Monuments of Cycling» by Dave Foster. Die «Fünf Monumente des Radsports» beginnen am Sonntag mit dem Klassiker Mailand-Sanremo. Traditionsbildende Faktoren sind die Gründung vor dem Ersten Weltkrieg, ein weitgehend unveränderter, klassischer Streckenverlauf und die Qualität der Siegerliste.